Über uns

Vorstellung der Initiatorin von Wohnfühldorf e.V., Uschi Ausfelder:

  • Mutter eines erwachsenen Sohnes
  • Mein Leben ist grün, ich liebe die Natur und habe deshalb auch den Beruf des Gärtners erlernt
  • Danach gründeten wir zu zweit einen Selbstversorger Hof mit Hühner, Milchschafen und Gemüseland
  • Um die Bio Landwirte noch mehr zu unterstützen eröffnete ich einen Bioladen
  • Nach 10 Jahren schulte ich um zur Heilpraktikerin, damit ich zu Hause mein Kind besser betreuen konnte
  • Seit 2009 lebe ich östlich von München, bei Mühldorf auf dem Land.
  • Ich wurde aktives Mitglied beim Tauschring (Nachbarschaftshilfe) und engagiere mich seit 2015 in der solidarischen Landwirtschaft, der ich beigetreten bin.

Das wünschen wir uns für ein Leben in Gemeinschaft

Ein Leben in einer aktiven Gemeinschaft fördert unsere Gesundheit („ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit“) durch:

  1. eine gesunde Ernährung in einer Gemeinschaftsküche
  2. Intakte soziale Beziehungen
  3. Zeiten von Ruhe und Erholung
  4. Zuwendung und Fürsorge
  5. Eine erfüllte Arbeit haben, ohne gesundheitliche Risiken ausgesetzt zu sein
  6. Anerkennung von anderen durch: Bestätigung, Kritik und Lob
  7. Sicherheit: Gefühl der Geborgenheit in der Gruppe, Lebenssinn, mehr Sicherheit durch gegenseitige Hilfe bei den wirtschaftlichen Verhältnissen
  8. Freiheit:  Gestaltungsmöglichkeiten, auch für das eigene Leben; lohnende Ziele
  9. Möglichkeit zum Gedankenaustausch
  10. schöpferische Betätigung undKreativität Spiel
  11. größere Freiheit der Mobilität, durch CarSharing und Fahrdienste

Wir suchen Menschen

mit einer ökologischen Gesinnung,
die positiv denken können,
die gerne viel lachen,
die Kinder mögen,
die Menschen mögen,
die glücklich sein möchten,
die ein Ziel haben,
die eine Botschaft haben,
die glauben, dass es außer materiellen Dingen auch noch etwas Geistiges gibt,
die sich selbst verwirklichen,
die gerne helfen,
die glauben, dass sie etwas wert sind!

Was der Verein bisher erreicht hat – Eine Chronik

November 2002

Die Idee Leben in Gemeinschaft wird geboren

Dezember 2002

Interessenten werden über Anzeigen geworben,

Gründung des Vereins „Wohnfühldorf Bayern e.V.“

2003

Ein Kernteam erstellt ein Konzept, das an 80 Bürgermeister und verschiedene Ämter rund um München geschickt wird.
Die Homepage wird eingerichtet unter www.wohnfuehldorf.de
Infoveranstaltungen und Kennenlern-Wochenenden werden durchgeführt.
Arbeitskreise werden eingerichtet die folgende Themen bearbeiteten: Grundstückskriterien, ökologisch Bauen, Fundraising, Finanzierung, Rechtsform, Werbung, Kommunikation, Event´s, Gemeinschaft.
Es finden zweiwöchige Plenen (Treffen) statt, in dem die neuesten Erkenntnisse mitgeteilt werden, Aktuelles besprochen wird, Befindlichkeiten ausgetauscht werden und neue Richtlinien beschlossen werden.

2004

Ein Seminarprogramm wird erstellt in Form eines Flyers
Wir präsentieren uns durch Infostände bei öffentlichen Veranstaltungen
Eine erste Gemeinschaft entsteht.
Exkursionen: Besichtigung von Stroh-Lehm Häuser, Reisen zu anderen Ökodörfern, Vorträge von anderen Gemeinschaften bei  unseren Veranstaltungen, Kräuterwanderung, Feste uvm.
Neudefinition von Verein und Gemeinschaft – Der Verein gründet jetzt nicht mehr „ein“ Ökodorf, sondern verhilft mehreren Gemeinschaften oder Ökodörfern sich zu verwirklichen, durch Erfahrung, gesammelte Unterlagen, Beziehungen und auch finanziell.

2005

Die erste Gemeinschaft gründet sich in einen Gasthof in Oberbrunn am Chiemsee und zieht dort ein.

2006

Entstehung einer zweiten Gemeinschaft in Bad Kohlgrub.

2007

Ein Kloster sollte unser drittes Projekt werden, doch es mangelte an interessierten Leuten.

Eine Kräuterwanderung wurde organisiert.

2008

Infostand beim Wohnprojekt Tag in München,

Wohnprojekt Wochenende in Wasserburg.

2009

Umzug auf´s Land, Wohnprojektwochenende in Ampfing, ein Experiment: 6 fremde Personen sind zusammengekommen um miteinander unter einem Dach zu wohnen. Was braucht es dazu?
Besuch mehrerer größerer Gemeinschaften in Bayern und Europa um etwas über die verschiedenen Wohnformen zu erfahren. Dokumentationen, Fotos und Filme werden darüber erstellt.

Wir werden Mitglied bei der Nachbarschaftshilfe Tauschring Mühldorf und beteiligen uns aktiv an der Verbreitung und Vernetzung.
Besichtigung der Behinderten Werkstätten Höhenberg.

2010

große Infoveranstaltung in München, Vorstellen verschiedenen Gemeinschaften und welche die es noch werden möchten.
Besuch beim Ökodorf Festival.

Weitere Besuche bei mehreren größeren Gemeinschaften in Bayern und Europa.
Seminar: „Wie will ich leben in Gemeinschaft“.

2011

große Infoveranstaltung in München mit Vernetzung der Gemeinschaften in Bayern.
Seminar: Wie kann ich meine Gemeinschaft finden?
Ein Frauen Wellness Tag wurde organisiert.
Besichtigung von 2 Höfen im Bäderdreieck, die eine Gemeinschaft gründen wollen.

2012

Wir finden ein optimales Finanzierungskonzept für Gemeinschaften und besuchen ein Wohnprojekt, das seine Gebäude so finanziert hat.
Große Infoveranstaltung in München, Filmenachmittag und Seminar zu Thema „Wie finde ich die richtige Gemeinschaft für mich“.
Wir gründen ein neues Wohnprojekt in Mühldorf.
Wir unterstützen das neue Projekt „Sonnenhof“ bei Erding.
Wir haben weitere Erfahrungen gesammelt:  Wohnen und Arbeiten in Gemeinschaft für 3 Monate auf den Kanarischen Inseln.

2013

Wir führen mehrere Beratungen durch für Gemeinschaftsgründer, vor allem über Rechtsformen und Finanzierung der Projekte, aber auch über die Gewinnung von Mitbewohnern.
Wir sind Mitglied geworden beim Mietshäuser Syndikat und lernten bei der Mitgliederversammlung in Neuötting weitere Wohnprojekte kennen. Wir beschäftigen uns mit der verwendeten Rechtsform, dem Finanzierungsmodell und besichtigen die drei in Bayern enstandenen Hausprojekte in Regensburg, München und Altötting. Das Konzept hat sich mehrfach bewährt, sodass wir es in unser Konzept aufnehmen.

Das Landratsamt Mühldorf unterstützt die Idee des Generationen-Wohnen (Senioren WG) und stellt seine Räume und zwei Verantwortliche zur Verfügung, damit im Landkreis Mühldorf Wohnprojekte vorwiegend für Senioren entstehen können. Wir unterstützen das Vorhaben tatkräftig.

2014

Wir schreiben ein neues Konzept für ein Gesundheitshaus, in dem Menschen wohnen und arbeiten können und sich gesund erhalten können.
Große Infoveranstaltung im Selbsthilfe Zentrum München
Es gründet sich eine neue kleine Gruppe, die Ihren Altersruhesitz in Bad Füssing planen. Wir halfen mit Interessenten und Gebäude zu suchen und organisierten ein Probewohnen und eine Gesprächsrunde mit Interessenten.

2015

Wir besichtigen eine Mobilwohnhaus Siedlung und wohnen dort ein paar Tage mit. Die Häuser sind aus Holz und gut gedämmt. Diese Häuser sind eine günstige Alternative für Menschen mit geringem Einkommen.
Besichtigung und Probewohnen des Sonnenparks St. Alban in Rheinland Pfalz. In einem Wohnpark werden Häuser zum Probewohnen zur Verfügung gestellt, um das einzigartige Wohnklima, dieses Sonnenhauses zu erfahren.
Es wurden neue DVD´s gekauft und stehen dem Verein zur Verfügung: „Ein neues Wir“. Es handelt sich um ökologische Gemeinschaften in Europa, Menschen, Träume, Taten von „Sieben Linden“.

Wir eröffnen ein erstes Konto bei der GLS Bank.
Wir geben einen Direktkredit für ein neues Wohnprojekt in Linz.
Wir spenden 1000€ in das experimentelle Wohnen in der Gemeinschaft Schloss Tempelhof, bei Bau eines „Earthships“ und besichtigen dieses erste autarke Gebäude in Deutschland.
Wir beschäftigen uns mit den Themen mobiles Wohnen und Minimalismus und tragen Informationen und Filme zusammen.
Wir beteiligen uns an der Neugründung einer solidarischen Landwirtschaft bei Mühldorf und werden aktives Mitglied.

2016

Geplant ist ein neues Wohnprojekt im Raum Mühldorf.
Wir denken, die Zeit ist reif und möchten Menschen die Möglichkeit bieten, in einem Gemeinschaftshaus alt zu werden. Dadurch mehr Lebensqualität zu erfahren zu bezahlbaren Preisen. Wir möchten Investoren eine sinnvolle Geldanlage bieten mit guter Rendite. Wir möchten ein Modell sein für weitere Gemeinden und Städte.
Aktion: „Bienenfreundliche Pflanzen für Balkon und Garten“ in Ampfing.
Neugestaltung unserer Homepage

Kommentare sind geschlossen.